Notbetreuung

Der Elternbrief der Ministerin vom 27.03.2020 informiert über die Möglichkeit der Notbetreuung in der Schule.

Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der sogenannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler werden in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig.

 

Vorgehen, wenn Sie eine Notbetreuung brauchen:

1. Drucken Sie sich bitte alle sechs Seiten des Formulars aus und füllen alles vollständig aus.

2. Legen Sie das ausgefüllte Formular Ihrem Arbeitgeber vor. Dieser muss es unterschreiben und bestätigen.

Achtung: wenn beide Erziehungsberechtigten in der „kritischen Infrastruktur“ arbeiten, müssen auch beide Arbeitgeber unterschreiben.

3. Vereinbaren Sie einen Termin mit der Schule zur Übergabe des vollständig ausgefüllten und vom Arbeitgeber/ von den Arbeitgebern unterschriebenen Formulars.

Sie erreichen uns:

Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer: 02161-583491

4. Kommen Sie zum vereinbarten Termin mit dem vollständigen Formular zur Schule. Wir werden dann alles Weitere veranlassen und Sie informieren.